Müde Vorstellung der deutschen Elf

verfasst von Zwuggel am 04.03.2010 um 19:39

Vor 65.100 Zuschauern in der Münchner Allianz Arena zeigte sich die deutsche Nationalmannschaft völlig uninspiriert und verlor verdient mit 0:1 gegen clevere Argentinier.

Die Anfangsphase der Partie verlief relativ unspektakulär. Die deutsche Mannschaft, die mit Bastian Schweinsteiger und Michael Ballack im defensiven Mittelfeld begannen versuchten die Räume eng zu machen und den Argentiniern keinen Raum zur Entfaltung zu geben. Aufgrund diesem relativen defensivem Verhalten und der Tatsache dass Joachim Löw mit Miroslav Klose nur ein Stürmer aufstellte kam die deutsche Elf kaum, bis gar nicht, zu Abschlüssen.
Nach und nach kamen die Argentinier mit der Spielweise der deutschen Mannschaft besser zu Recht und dass Tor durch Higuain (44.) war die logische Schlussfolgerung nachdem Angel di Maria den Ball sechs Minuten vorher an die Latte gesetzt hatte. Bei dem Tor war allerdings unser Keeper, Rene Adler, nicht ganz unschuldig. Man sagt ja immer: „Wenn der Torwart raus kommt muss er den Ball haben“. Dies war hier leider nicht der Fall.
Nach der Hälfte erhöhte die deutsche Elf dann den Druck aber ohne sich zwingende Torchancen zu erspielen. Die einzige Chance war ein Weitschuss von Cacau der in der 67. Minute eingewechselt wurde.
Alles in allem war es ein schwaches Spiel der deutschen Mannschaft, die völlig verdient mit 0:1 verloren hat. Aufgrund dieser schlechten Leistung gingen sogar die Debüts von Thomas Müller und Toni Kroos fast unter. Bis zur Weltmeisterschaft kommt da noch viel Arbeit auf Herrn Löw und seinen Assistenten zu.

Tags: , , , ,

Autor: Zwuggel

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben

Blog Kategorien




Nicht das Richtige gefunden?