Hummels und Höwedes – Fehlanzeige!

verfasst von Zwuggel am 28.02.2010 um 13:14

Letztens hat der Bundestrainer Joachim Löw den Kader für das Länderspiel gegen Argentinien am Mittwoch bekannt gegeben. 26 Spieler sind im Aufgebot, darunter auch Thomas Müller vom FC Bayern München, Toni Kroos von Bayer Leverkusen und Christian Träsch vom VfB Stuttgart.

Aufgrund ihrer Leistungen in der Bundesliga und im internationalen Geschäft sind diese Nominierungen völlig berechtigt. Toni Kroos spielt bei Bayer Leverkusen eine überragende Saison. Er gehört mit neun Toren und acht Vorlagen in 23 Bundesligaspielen zu den besten Mittelfeldspielern in dieser Saison.

Auch Thomas Müller spielt in seiner ersten Bundesliga-Saison stark auf. Er Hat sieben Tore auf dem Konto. Und Christian Träsch hat immensen Anteil am neuerlichen Aufschwung des VfB Stuttgarts.

Um so überraschter war ich, dass die beiden Innenverteidiger Mats Hummels und Benedikt Höwedes vom Bundestrainer nicht berücksichtigt wurden. Die beiden U-21 Europameister sind bei ihren Vereinen in der Innnenverteidigung gesetzt und wichtige Stützpfeiler. Vor allem der 21-jährige Mats Hummels von Borussia Dortmund ist einer der besten Verteidiger in dieser Bundesliga Saison und ist mit fünf Treffern auch noch torgefährlich.

Für mich müssten beide Spieler im Aufgebot zur WM 2010 in Südafrika stehen. Ich hoffe, dass Joachim Löw dies bis zur Weltmeisterschaft erkennt. Gut, man kann jetzt natürlich sagen, dass sie noch nicht genügend Erfahrung haben um bei so einem großen Turnier zu spielen. Aber diese beiden Spieler standen schon während der U-21 EM nebeneinander in der Innenverteidigung und sind technisch so stark, dass sie die fehlende Erfahrung wett machen können.

Tags: , , , ,

Autor: Zwuggel

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben

Blog Kategorien




Nicht das Richtige gefunden?