Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft

1930 | 1934 | 1938 | 1950 | 1954 | 1958 | 1962 | 1966 | 1970 | 1974 | 1978 | 1982 | 1986 | 1990 | 1994 | 1998 | 2002 | 2006 | 2010

FIFA World Cup Trophy

Das Objekt der Begierde aller an Fußball-Weltmeisterschaften teilnehmenden Mannschaften ist der WM-Pokal, offiziell "FIFA World Cup Trophy".

Als die erste WM-Trophäe nach Brasiliens drittem Titelgewinn 1970 in deren Besitz überging, schuf der Italiener Silvio Gazzaniga den aktuellen Pokal aus 18-karätigem Gold.

Die Trophäe, die im Jahr 1974 vom deutschen Nationalmannschaftskapitän Franz Beckenbauer in München erstmals in Empfang genommen wurde, ist 36 Zentimeter hoch, wiegt 4970 Gramm und hat die Form von zwei Spielern, die die Erdkugel in ihren Händen halten. Der Sockel wird von zwei Kränzen aus Malachit-Edelsteinen gebildet. Darauf sind die Sieger seit 1974 verewigt, d.h. also Deutschland (1974 und 1990), Argentinien (1978 und 1986), Italien (1982 und 2006), Brasilien (1994 und 2002), Frankreich (1998) und Spanien (2010). Laut FIFA-Angaben ist auf dem Sockel noch Platz für die Sieger bis zur WM im Jahr 2038.

Im Gegensatz zum Vorgänger-Pokal, der nach dem langjährigen französischen FIFA-Chef Jules Rimet benannt wurde, geht der jetzige WM-Pokal selbst nach dem dritten Gewinn einer Nation nicht in deren Besitz über. Stattdessen erhalten die Sieger eine vergoldete Kopie sowie 45 Goldmedaillen für Spieler und Betreuer. Der WM-Pokal wurde vom Weltverband für einen Gegenwert von 25 Millionen Schweizer Franken (rund 23 Millionen Euro) versichert.

Endspielstatistik der Weltmeisterschaften

Jahr Gastgeber Weltmeister Deutschland Bundestrainer
1930 Uruguay Uruguay keine Teilnahme Otto Nerz
1934 Italien Italien dritter Platz Otto Nerz
1938 Frankreich Italien Achtelfinale Sepp Herberger
1950 Brasilien Uruguay keine Teilnahme Sepp Herberger
1954 Schweiz Deutschland erster Titel Sepp Herberger
1958 Schweden Brasilien vierter Platz Sepp Herberger
1962 Chile Brasilien Viertelfinale Sepp Herberger
1966 England England Vize-Weltmeister Helmut Schön
1970 Mexiko Brasilien dritter Platz Helmut Schön
1974 Deutschland Deutschland zweiter Titel Helmut Schön
1978 Argentinien Argentinien Zwischenrunde Helmut Schön
1982 Spanien Italien Vize-Weltmeister Jupp Derwall
1986 Mexiko Argentinien Vize-Weltmeister Franz Beckenbauer
1990 Italien Deutschland dritter Titel Franz Beckenbauer
1994 USA Brasilien Viertelfinale Berti Vogts
1998 Frankreich Frankreich Viertelfinale Berti Vogts
2002 Südkorea/Japan Brasilien Vize-Weltmeister Rudi Völler
2006 Deutschland Italien dritter Platz Jürgen Klinsmann
2010 Südafrika Spanien dritter Platz Joachim Löw
2014 Brasilien

Bisherige Weltmeisterschaften

1930 | 1934 | 1938 | 1950 | 1954 | 1958 | 1962 | 1966 | 1970 | 1974 | 1978 | 1982 | 1986 | 1990 | 1994 | 1998 | 2002 | 2006 | 2010

Literatur bei Amazon

Neueste Blogposts


Neueste Quizfragen

Add to Google



Nicht das Richtige gefunden?